Rote Bete

Gesunde Ernährung ist unverzichtbar. Doch manche Lebensmittel haben sogar eine vorbeugende oder heilende Wirkung. So gibt es auch im Supermarkt Nahrungsmittel, die wie Arzneimittel wirken. Dazu gehören unter anderem Cranberries, Rote Bete, Granatäpfel und Paprika- oder Chilischoten.

Rote Bete bei hohem Blutdruck

Rote Bete ist ein Gemüse, das viele wichtige Nährstoffe wie Vitamin B, Eisen, Magnesium und Kalium enthält. Schon das macht die Knolle besonders gesund. Zudem ist sie reich an Nitraten, die sich im Körper zu Stickstoffmonoxid umwandeln, das die Blutgefäße erweitert und entspannt. Dadurch können Sauerstoff und Nährstoffe leichter transportiert werden: Und die verbesserte Zirkulation des Blutes hilft, den Blutdruck zu senken.

Mit entsprechenden Lebensmitteln lässt sich also zahlreichen Erkrankungen gezielt vorbeugen oder deren Behandlung unterstützen.
Ihr/e Heilpraktiker/in sagt Ihnen gerne mehr dazu, wie Sie sich gesund ernähren.