Bericht von der LLV Berlin

Vom 13. bis 15.Mai fand die LLV in Berlin statt.
Protokollführung NRW
Mitgliederzahl FDH Mai 2022 :  7000
Nach den üblichen Regularien berichten die Landesleiter über die
aktuelle Situation :
–  deutlicher Mitgliederrückgang bis auf das Saarland
–  die Teilnehmerzahlen bei den Fachfortbildungen sind rückläufig
–  die Fachverbandsschulen : Bayern – Hessen – Niedersachsen – Hamburg
beklagen zu wenige Lehrgangsteilnehmer.
–  größere Veranstaltungen ( Kongresse ) sind durch mangelnde Präsenz
der ausstellenden Firmen nicht mehr kalkulierbar.
Die Präsidentin berichtet :
– es finden monatliche Zoom-Sitzungen mit den Vizepräsidenten statt
– es bestehen neue Kontakte zum BGM
– die Kooperation mit dem MgO-Verlag (Herausgeber: Der Heilpraktiker ab Januar 2022) funktioniert gut
– es gibt keine neuen Informationen zum weiteren Prozedere des Rechtsgutachten.
– viele Anfragen aus den Medien wurden beantwortet und ein Radio-Interview
im WDR gesendet.
– die Präsidentin ist berufspolitische Sprecherin und 2. Vorsitzende der DDH
– die Präsidentin und Vize Krüger nehmen regelmäßig an den Treffen der
Offenbacher Runde ( Zusammenschluss von Fachgemeinschaften ) teil, deren
Austausch sehr konstruktiv ist.
Der BV wurde nach dem Bericht der Kassenprüfer einstimmig entlastet.
– Im Anschluss wurde die Delegiertenversammlung im Juni in Fulda vorbereitet.
Beihilfe :
– Probleme bei Abrechnungen zur Labordiagnostik
– Eigenblut-Injektionen nur ab D4 statthaft, Erstattung durch die Bundesbeihilfe
dennoch ausgeschlossen.
Gutachter :
– der FDH sucht dringend Gutachter und bietet eine entsprechende Schulung an
– bei Interesse melden Sie sich bei Ihrem Landes- Bundesverband.